Sauer macht lustig?

So vieles hört man im Moment über den Säure-Basen-Haushalt, aber was ist das genau?

Übersäuerung aus Sicht der Wissenschaft
Die meisten Schulmediziner und Anhänger der Schulmedizin kennen den Begriff der Übersäuerung nur im Zusammenhang mit der sog. respiratorischen oder metabolischen Azidose, einer akuten pH-Wert-Absenkung des Blutes, die sofort behandelt werden muss. Sie entsteht als lebensgefährliche Komplikation in Folge von Lungenerkrankungen, Diabetes, Alkoholismus oder auch Nierenerkrankungen.

Chronische Übersäuerung in der Naturheilkunde
Die in der Naturheilkunde beschriebene chronische oder latente sowie ernährungsbedingte Übersäuerung durch zu viele tierische Produkte, zu viele isolierte Kohlenhydrate und insbesondere durch zu viele stark verarbeitete vitalstoffarme Nahrungsmittel hat mit der beschriebenen akuten Azidose nicht viel gemeinsam.

Es handelt sich um eine Übersäuerung, die über Jahrzehnte bestehen kann, die nicht akut lebensgefährlich ist, aber langfristig zu chronischen Erkrankungen aller Art beitragen kann und die nicht auf der Intensivstation, sondern mit Hilfe einer basischen Ernährung, basischen Mineralstoffen und Basenkonzentraten innerhalb einiger Wochen oder Monate behoben werden kann.

 

Wir beugen vor und wollen so chronische Erkrankungen verhindern, ich helfe dir gerne dabei.
Mit dem Basenfit Bad (auch als Fußbad geeinet), dem Basenpulver/Kapseln und den Artischochken Plus machen wir mit einer zusätzlichen basischen Ernährung alles richtig.
Die Kur dauert 2 Monate und erleichtert uns die zukünftige Bikinifigur, wenn es dann Richtung Sommer geht.

Es ist nie zu spät!!